Pads & Sattelunterlagen

________________

 

Funktion & Wirkung – Sattelunterlagen beim Westernsattel

Filz-, Lammfell, oder Funktionspad mit Tauschmaterialien

 

Das konventionelle (englische) Sattelsystem und die Besattlung mit einem starren Baum, wie es Bock-, beziehungsweise Trachtensättel, also auch die PK Westernsättel haben, unterscheiden sich grundlegend. In der Lastverteilung, in der Form der Besattlung, in der Optik und der Lage des Sattelbaums auf dem Pferderücken. Der Westernsattel ohne zusätzliche am Baum befestigte Polsterung (wie Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitssättel sie aufweisen) benötigen daher eine passende Sattelunterlage, die zwischen Sattelbaum und Pferderückung liegt.

Jahrelangen Messungen mit dem Medilogic-Messpad (Druckverteilung Newton pro cm) haben ergeben, dass die Sattelunterlage, also das Westernpad, entscheidend dafür ist, wie ein gut angepasster Baum auf dem Rücken des Pferdes zum liegen kommt.

 

Welches Material zu meinem Sattel und für mein Pferd?

 

  1. Stärke – wie dick soll das Pad sein?
    Höhe Wiederrist, spitz, flach,
  2. Material & Form
    Schweißausuagend, stoßdämpfend, atmungsaktiv, Hüftlänge
  3. Individuelle Beurteilung für Ihr Pferd:
    Körper-/Gewebestruktur des Pferdes: weich, jung, fest, spannig usw., Reha, ...

Copyright ©

Alle auf dieser Homepage gezeigten Bilder, Abbildungen, Video-Clips sowie Texte sind urheberrechtlich geschützt. Unerlaubtes Kopieren, Vervielfältigen und Veröffentlichen verpflichtet zur Unterlassung, zum Schadensersatz und stellt gem.§ 106 UrhG eine Straftat dar. Das Urheberrecht | Copyright© liegt bei Rika und Peter Kreinberg, The Gentle Touch GmbH.